Designer wird man nicht - Designer ist man;-)

(*) Design ist eine Sprache, die jeder versteht. Unsere Welt kommuniziert mit dieser Sprache...

Nicht jeder kann sie schreiben oder sprechen. Wir Designer vermitteln zwischen diesen Welten. Ich gestalte u.a. digitale Interaktionen für optimale Benutzererlebnisse. Dabei gilt es nie die Marke aus dem Auge zu verlieren, deren Wertigkeit nicht nur über Form, Farbe & Werbespot kommuniziert.

Gerne liefere ich kreative Ideen in Skribble & Storyboard, bevorzuge dazu oft illustrative Elemente in 2D / 3D, um der schnell alternden Fotowelt zu entkommen. Immer geht es darum Bilder mit Emotionen zu verknüpfen und damit Botschaften beim Empfänger zu verankern.

Die Aufgaben und Technologien der digitalen Welt werden immer komplexer - die Interfaces müssen das abbilden ohne selbst komplex zu wirken.


Ein benchmark, das es zu knacken gilt. Um Kunden zu binden, reicht es heute nicht mehr aus, nur etwas schön zu machen - clever - einfach - und nicht schwierig - sind die wertigen Stichwörter dieser Zeit, die mit steigender Komplexität der Projekte immer wichtiger werden. Hier muss der Designer heute vorne am Tisch sitzen und das Heft in die Hand nehmen. Genau wie er auch ganz einmal tief in den Maschinenraum hinabsteigen sollte.


Er muss vom Maschinisten lernen, wie der Motor arbeitet, und vom Kapitän, wie sich das Schiff lenkt. Er darf aber auch nicht die Sicht des Kellners auf dem Sonnendeck vergessen oder die des Zimmermädchens. Und natürlich muss er in jedem Bett und auf jeder Toilette des Dampfers einmal selbst gewesen sein, damit er eine Idee von dem Ganzen bekommen und es besser machen kann, denn erst mitten in der Nacht merkt man das Vibrieren des Schiffes.

Diese Prozesse werden heute gerne unter dem Label UX verordnet. Egal ob UX, User Centric oder Nutzerzentriertes Design - wer UX sagt, sollte gesunden Menschenverstand als Vorraussetzung für alle Arbeiten zu Grunde legen und sich vom oft hohen Ross der Gestaltung hinab bemühen.

Anwalt des Nutzers...

...sollst Du sein, heißt es dann.
Zuhörer, Fragensteller, Berater, Moderator, Ordner, Entscheider, Designer. Das bin ich sehr gern und mit viel Herzblut.



Gern arbeite ich für....
Ob komplexes UX, Corporate Identities, Print oder 3D Visualisierung. Ich bewege mich in vielen Medien und bei allen Budgets.

Und noch viel mehr!
Lust auf einen Blick in mein Portfolio?

Für meine Arbeit benutzte ich sehr souverän gerne diese Werkzeuge...
Dabei schaue ich gerne über den Tellerrand und versuche mich - wo immer möglich - vom ADOBE Monopol zu entfernen.

adobe - Industriestandard, was für ein Wort
affinity designer - für die Vektoren
affinity photo - für die Pixel
cinema 4D - für die dritte & vierte Dimension
boootstrap - weil es super ist
html & css - weil es die Basis ist
adobe after effects - wenn es sich bewegen soll
wordpress - eine tolle Plattform

ajl
André J. Lichte
creative art direction *mostly screen
Sohrhof 38
22607 Hamburg

Tel +49.40.85109610
Mobil +49.176.57460925


info[[a]]ajlichte.de
Linkedin || XING || || ...

Ich liebe mein Handwerk!↑