Manchmal müssen sich die Sachen bewegen…

Skizzen & Professionelles & Historisches

Eigentlich wollte ich, seitdem ich STAR WARS 1983 im deutschen Kino gesehen hatte, nichts anderes machen als Animation und FX… aber das war noch ein wenig früh für meine Generation und leider auch für die deutschen Lande, und es dauerte auch ein paar Jahre bis man begriff, dass ein c64er, AtariSTFM, 386er, 486er… noch nicht wirklich dafür ausreichte.

Meine ersten Animationen erstellte ich – damals war das ein POWERMAC mit einer Windows Karte drin – in Marcomedia Director und Lingo. Irgendwo her kam davor auch schon ein 3D Studio Max, das noch sehr nahe am Autocad war und in meiner Erinnerung auf DOS gebootet werden mußte. Kracher! Und junge, dunkle Multimedia Zeiten ;-) FPS 12 bei 300 Kb/sec – wenn Ihr wisst was ich meine.

3D faszinierte mich fortan und ersetzte schon beim Grafikdesign Studium Stahlineal und Durchleuchtetisch – denn oh Wunder ja – die ersten 2 Semester gab es noch keinen POWERMAC für alle. Cinema 4D und After Effects kamen irgendwann – die Rechner wurden schneller und wir brannten CD-ROMS aus denen man sich ganze Sofas bauen konnte.

Buchtrailer 1 #Station51

Buch. Ich. Selbst geschrieben. Vorgelesen. Gratis.

Freelancer?

Just for fun

freelancer ajl from gurkenschnitzel on Vimeo.

Working with 3D and 2D enviroments is a different workflow, but I love to use the advantages of both worlds. In my story I will show you how and why.

How to create a monster?

This stuff follows my tutorial about monster creation that you´ll find over her in the blog section: A small story about creating a games. These short clips should help to illustrate the different steps in that process.


Sketches, plates, wireframes, colours, alpha channels, lights and shadows… and tricks. Creating a game is about cheating and using tricks for illusions.


Every game needs a hero and he needs to move with style.


A hero should have special moves too…


..and should be able to use vehicles if useful.

Working with 3D and 2D enviroments is a different workflow, but I love to use the advantages of both worlds. In my story I will show you how and why.


When a game is about to come to the market it needs a trailer to promote it… here is a first draft :-)


One look into the artist kitchen. Sidescroller on a a tiny mobile cell display or fullscreen 3D engine-based action title? What do you want to do?

Do you want to produce a 3D action packed game with physics, explosions and a free turnable movie cam?


Building a small primitive wooden house is sometimes a lot of work. Build only what you need! Work can get endless in game creation

LOGO Pre – Render

shortfame

sfamelogo from gurkenschnitzel on Vimeo.

LOWPOLY HULK

Ignatzius Igelpi


Ein kleiner Test mit einem coolen Bauern. Ja, verwegen wie ich bin denke ich natüüüürlich auch an ein Videospiel, wenn ich ein Buch schreibe. Dafür habe ich mal den Helden meines Buches, Ignatzius Igelpi, gemodelt und gerigged und eine kleinen Test gerendert.


Und hier mit Sound – ohne facial animation aber mit dancemoves.


Das ist Zoltan – Igelpis sehr kluger Hund.


Walk Cycles


Modelling, texturing, rigging, animating… und dann ein walkcycle. Riesenarbeit – hier ein Demo mit kleinen Fehlern…

Twibble rocks – still

Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist, da ich für spiderlabs dieses kleine Promovideo produzierte – ich mag es immer noch und es sollte eine ganz Reihe werden… andere Geschichte.

SHORT MESSAGE


Soviel zum Thema – Gesichtsanimation
Es gibt viele Wege Augen, Mund, Nase und so was zu beleben. Hier nur eine kleine Botschaft. \\

Eine alte Animation anno ca.1996

Meine älteste, sich noch in meinem Besitz befindliche Animation. Damals machte ich noch CD-Roms und fummelte mich gerade in das Thema MUltimedia rein. Das war die Zeit als Videos noch mit 12fps und 320×240 Pixel und Kompression bis zum Anschlag auf CD-Roms geballert wurden. Wollte man Sound dabei haben – durfte der natürlich nicht stottern und so entschied man sich zu erst für eine gute Kompromisskompression beim Sound, um dann aus dem Video alles rauszuquetschen was möglich war… 300 kb/sec – Das waren die Zeiten damals.


2001 – Bad video data – needs good tracking to make this little experiment look realistic.\\

Plus, die kleinen Preise

Leider nicht das Original. Aber ich habe die kleinen Preise über Websites und Banner laufen lassen.


Culture Online Tv-Spot Art Direction
Statt teuerem CGI hat uns hier Illlustrator Sven Waschk mit seiner hervorragenden Arbeit geholfen für ein kleines Budget etwas großartiges zu schaffen.

PODCASTRA – zwei Astra


These two superheroes I modelled and coloured in sculptris – the free learning version of zbrush – not for rigging or moving – just for fun. And if 5000 people would have ordered one of them for only 19,95 Euro we would have had loved to build them with our own hands :-))))))))))))))))))))))))))))))))))…

Der Song ist von einem Freund – eine 1-Mann-Produktion …

Das video war ein Experiment und arbeitet mit ein paar Soundshadern. Über Soundkoppelung verschiedener Frequenzen habe ich die Animationszyklen der einzelnen Character getriggert…
\\

ARCHITEKT

Architekt1 from gurkenschnitzel on Vimeo.

ARCHITEKT

GFS from gurkenschnitzel on Vimeo.

ANGRY FRUITS